Scrum - Rahmenwerk der Agilen Produktentwicklung

Scrum: Zwei Männer arbeiten an einem Computer

Scrum: Agiles Projektmanagement für schnelle und flexible Ergebnisse

Scrum ist ein agiles Projektmanagement-Framework, das in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen hat. Ursprünglich entwickelt für die Softwareentwicklung, hat Scrum seinen Weg in verschiedene Branchen gefunden und wird nun für eine breite Palette von Projekten eingesetzt. Warum ist Scrum so beliebt und effektiv?

Agilität und Flexibilität: Scrum ermöglicht es Teams, sich schnell an sich ändernde Anforderungen und Umgebungen anzupassen. In kurzen, zeitlich begrenzten Iterationen, den sogenannten Sprints, werden Prioritäten gesetzt und Ergebnisse erzielt.

Transparenz und Kommunikation: Scrum fördert Transparenz innerhalb des Teams und mit Stakeholdern. Tägliche Stand-up-Meetings, Backlog-Grooming und Sprint-Reviews verbessern die Kommunikation und das Verständnis der Projektziele.

Kundenorientierung: Scrum legt den Schwerpunkt auf die Bedürfnisse des Kunden. Das Product Owner-Team stellt sicher, dass die Anforderungen des Kunden immer im Mittelpunkt stehen.

Selbstorganisation und Eigenverantwortung: In Scrum-Teams haben die Mitglieder eine hohe Eigenverantwortung und organisieren sich weitgehend selbst. Dies führt oft zu höherem Engagement und Kreativität.

Kontinuierliche Verbesserung: Durch retrospektive Sitzungen am Ende jedes Sprints werden positive und negative Aspekte des Projekts analysiert. Dies fördert eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung.

Skalierbarkeit: Scrum kann in größeren Organisationen skaliert werden, indem mehrere Scrum-Teams koordiniert werden, um gemeinsame Ziele zu erreichen.

Zertifizierungen: Für Scrum-Master und Product Owner gibt es Zertifizierungen wie „Professional Scrum Master“ (PSM) und „Certified Scrum Product Owner” (CSPO), die die Qualifikation und das Fachwissen in Scrum bestätigen.

Scrum ist nicht nur ein Projektmanagement-Ansatz, sondern eine Denkweise und eine agile Philosophie, die Teams dabei unterstützt, effizienter und effektiver zu arbeiten.

Agile Software-Entwicklung ist in aller Munde. Scrum ist ein Rahmenwerk der agilen Software-Entwicklung, das davon ausgeht, dass viele Softwareprojekte aufgrund ihrer Komplexität nicht im Voraus detailliert planbar sind. Aus diesem Grund erfolgt die Planung nach dem Prinzip der schrittweisen Verfeinerung. Generell ist dieses Vorgehensmodell jedoch auch in anderen Bereichen einsetzbar und ist nicht nur auf die Softwaretechnik begrenzt.

Ob in der Softwareentwicklung, im Marketing oder in der Produktentwicklung, Scrum bietet ein bewährtes Framework, um Projekte erfolgreich abzuschließen und Mehrwert für Kunden zu schaffen.

Scrum-Definition (Scrum Guide 2020)
"Scrum ist ein leichtgewichtiges Rahmenwerk, welches Menschen, Teams und Organisationen hilft, Wert durch adaptive Lösungen für komplexe Probleme zu generieren."

Der von den Gründern von Scrum - Jeff Sutherland und Ken Schwaber - erstellte und im November 2020 aktualisierte „Scrum Guide“ beschreibt die Grundlagen des Scrum-Rahmenwerks mit seinen Scrum Events, Scrum-Artefakten und Verantwortlichkeiten im Scrum Team in übersichtlicher und knapper Weise.

 

Der Scrum Guide als PDF zum Download

 

Entdecken Sie unser Schulungsangebot rund um Scrum. Hier finden Sie sowohl Einführungsschulungen ohne Zertifizierung als auch Zertifizierungsschulungen für unterschiedliche Rollen wie

  • Scrum Master,
  • Scrum Product Owner
  • Scrum Developer.

Außerdem auch Zertifzierungsschulungen zur Skalierung von Scrum und der Einführung von Scrum in Organisationen.

Schulungsportfolio der Cegos Integrata

Für einzelne Tätigkeitsbereiche haben wir Qualifizierungsplaner entwickelt

Sie zeigen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten zur Spezialisierung auf.

Finden Sie jetzt Ihr passendes Seminar im Bereich Agilität und Scrum

Hier finden Sie unsere
Seminare zum Thema

Mehr Informationen zu Agilität und Scrum: